Mond | 77% | Drittes Viertel
Suche

Foto vergrößernFoto downloaden
Foto: JustFrank

Starmus 2014 - Astronomie, Raumfahrt und Musik auf Teneriffa


5/10
x gelesen

Vom 22.09. - 27.09.2014 fand auf Teneriffa und La Palma das 2. Starmus Festival statt. Geboten wurde ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Workshops und dem Besuch von Obversatorien.

Die Starmus - Gründer Garik Israelian und Brian May haben dazu jede Menge Prominenz aus Astrosnomie, Biologie, Raumfahrt und Showbiz zusammengetrommelt, Von Alexei Leonow bis Stephen Hawking, von Richard Dawkins bis Robert Wilson gehörten in dieser Woche Nobelpreisträger, Raumfahrer, Journalisten und Künstler zum täglichen Programm. Unter dem Motto Beginnings: The making of the modern cosmos gab es einen Rundumschlag zum aktuellen Stand dessen, was wir über das Universum wissen.

Besonders beeindruckend sind, neben der Stephen Hawking Show, die Beiträge von Brian May über das Universum in 3D und Richard Dawkins, der mögliches außerirdisches Leben umrissen hat.
Wobei Show zum Vortrag von Stephen Hawking keineswegs abwertend gemeint ist. Ein derartiges Feuerwerk aus Physik, verpackt in treffsicheren Anekdoten und köstlichen Witzen habe ich so noch nie erlebt.

Auch die Beitäge von David Eicher (Astronomy Magazine) über Halbbildung im US- Fernsehen oder von Alexei Leonow über seine Chance, der erste menschliche Satellit der Erde zu werden sind ein Genuss. Wenn dann noch Robert Wilson darüber berichtet, wie ein paar Tauben fast die Entdeckung der kosmischen Hintergrundstrahlung verhindert hätten und John Mather das JWST und seine Möglichkeiten aus erster Hand erklärt, läuft die Sache richtig rund.

Die 300,- € Delegate Fee erscheinen zunächst sehr hoch. Die Kreis der Anwesenden und die Qualität der Beiträge rechtfertigen den Preis durchaus. Es gibt dazu noch ein Rahmenprgramm, das eine Starparty, Besuche beim GranTeCan und beim Teide - Obversatorium oder ein Galadinner beinhalten. Gegen Extrabezahlung, versteht sich. Ich habe mich für das Teide - Obversatorium entschieden und einen fantastischen Tag in 2400 Metern Höhe erlebt.

(Verfasser: JustFrank | Datum: 18. Oktober 2014 | Geändert: 28. Oktober 2014 | Fehler melden)



Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.