Mond | 97% | Vollmond
Suche

Foto vergrößernFoto downloaden
Foto: langzettel

Bilder zur partiellen Sonnenfinsternis am 4. Januar 2010


10/10
x gelesen

Heute am 4. Januar 2010 war es wieder soweit. Nach zweieinhalb Jahren ohne eine Sonnenfinsternis über Europa, verfinsterte sich gegen 9:20 MEZ die Sonne bis zu 70%. Da die Sonne nur zum Teil vom Mond bedeckt wurde, nennt man diese Verfinsterung eine partielle Sonnenfinsternis. Eine partielle Sonnenfinsternis entsteht nur, wenn sich Neumond und Sonne an der gleichen Himmelsposition befinden. Aufgrund der geneigten Mondbahn, welche ca. 5,145° gegen die Ekliptik der Erde geneigt ist, entsteht eine solche partielle Sonnenfinsternis nur alle paar Jahre über Europa.

Gegen 8:00h packte ich meine Digitale Kamera (Canon 1000D), ein Kamerastativ und eine Sonnenfinsternisbrille ein, und fuhr mit dem Auto auf einen kleinen Berg mit freien Blick auf den Süd-Ost Horizont. Als ich ankam, stellte ich rasch die Kamera auf und wartete auf die Sonne, welche sich noch hinter dicken Wolken versteckt hielt (Bild1).

Eine Stunde später hatten die Wolken immer noch nicht den Blick auf die Sonne freigegeben, somit nutzte ich die Zeit für ein paar Winterimpressionen bei klirrenden -7 Grad Celsius (Bild2).

Wenige Minuten später, wurde es in Richtung Sonne immer heller und heller, und die Sonne kam langsam durch die Wolken hindurch (Bild3). Die Sonnensichel war zu diesem Zeitpunk weder mit der Kamera noch mit der Sonnenfinsternisbrille zu erkennen.

Weitere 10 Minuten später, gegen 9:25h als das Maximum der Verfinsterung eintrat, konnte man langsam die schmale Sonnensichel durch die Wolken hindurch erspähen. (Bild4 und Bild5).

Nun war es soweit, die erste richtige Aufnahme der partiellen Sonnenfinsternis mit Sonnenfilterfolie vor der Digitalen Spiegelreflex Kamera Canon 1000D gelang (Bild6).

Bis zum Ende der partiellen Sonnenfinsternis gegen 10:45h, machte ich trotz immer wieder vorbeiziehender Wolken noch einige Aufnahmen, welche ihr ebenfalls in der oberen Bilderleiste finden könnt.

Die partielle Sonnenfinsternis am 4. Januar 2010 war wieder einmal sehr spektakulär anzusehen. Der rasche Helligkeitsanstieg, sowie die Normalisierung der Umgebungsfarben, nach dem Maximum der Verfinsterung war sehr deutlich zu bemerken.

(Verfasser: langzettel | Datum: 04. Januar 2011 | Fehler melden)



Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.