Mond | 97% | Vollmond
Suche

Beitrag ohne Bild

NGC 6939 und NGC 6946


5/10
x gelesen

Zusammenfassung


Datum und Uhrzeit der Beobachtung
18.07.2010 um 00:00:23
Beobachtungsort
Wuppertal
Beobachtungsbedingungen
geht so...

Beschreibung

Hallo,

noch ein kleiner "Spontanspechtelbericht"...

Angesagt waren NGC 6939 und 6946, ein offener Sternhaufen und eine Galaxie im Cepheus, eigentlich eher ungeplant da am nächsten Tag früh aufstehen ein längeres Beobachten verbot, andererseits der Himmel für Stadtverhältnisse aber relativ brauchbar war: zuerst widmete ich mich dem Sternhaufen 6939, er bot deutlich mehr als erwartet: der Karkoschka bezieht sich auf Teleskope bis 150mm Öffnung, da kann ein 8-Zöller auch unter eher mäßigen Bedingungen noch gut mithalten oder sogar davonziehen. Nach dem der Sternhaufen gefunden war ging es wie immer daran die optimal zum Objekt passende Vergrößerung zu finden, dabei ging ich recht schnell zu Okularbrennweiten unter 12mm über, beim 8"f6 also über 100fache Vergrößerung. erste Auflösungserscheinungen zeigte der Haufen im 12mm T4 Nagler, im 9mmT6 waren bereits einige Einzelsterne zu sehen. Dabei zogen immer wieder Dunstfetzen vor dem Haufen her, das Seeing war auch nicht allzu ruhig, der Newton nicht wirklich ausgekühlt...also bin ich ein bischen mit dem 16x50 Fernglas am Himmel entlanggestreift während der Tubuslüfter mit voller Drehzahl vor sich hin summte. Nach 15 oder 20 Minuten der zweite Anlauf, zumindest das Tubusseeing war jetzt ausgeschaltet. Die Vergrößerung konnte ich jetzt mit dem 16,7mm Olympus GSWH in Verbindung mit der 2,8x Klee-Barlow weiter steigern bis der Haufen alle mit 8" sichtbaren Einzelsterne zeigte, allerdings zogen immer noch einzelne Zirren durchs Gesichtsfeld, längeres Beobachten am Stück war nötig um die besten Momente zu nutzen. Nach einem Blick auf die Uhr (mittlerweile 0.30 )und einem kurzen Gedanken an das Aufstehen am nächsten Morgen erlaubte ich mir noch eine letzte halbe Stunde für NGC 6946...aber: dieses Unterfangen blieb erfolglos da der Himmel ganz langsam immer diesiger wurde, als sich auch 6939 deutlich weniger interessant zeigte als gegen Mitternacht gab ich auf, die schlechter werdende Sicht unterstützte die Vernunft. Ngc 6946 ist aber sobald wie möglich "fällig", mittlerweile habe ich an den schwachen Objekten mehr Spaß als an den hellen Funzeln.

Die Kombination Klee-Barlow mit dem Olympus GSWH hat sich schon an M13 und anderen Kugelsternhaufen als EXTREM gut erwiesen, im hohen und höchsten Vergrößerungsbereicht ist diese Kombination auch in Verbindung mit dem 1 1/4" Zoom-Set von Günther Mootz (googelt nach Astrozoom) ungeschlagen, lediglich die Baader Genuine-Orthos kommen fast ran, andere "Planetenokulare" wie TMB Mono oder die echten Zeiss-Orthos konnte ich leider noch nicht vergleichen. Dabei wird der Augenabstand beim GSWH + Klee sehr groß, das Einblickverhalten ist aber für mein Empfinden völlig genial! Leider eine selten anzutreffende Kombination die sich nicht oft probegucken läßt...

Viele Grüße Felix

(Verfasser: Felix42 | Datum: 18. Juli 2010 | Fehler melden)


Beschriebene Teleskope


Visueller Eindruck von Felix42


Teleskop/Zubehör
Eigenbau - 203/1206 Newton Teleskop

Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.

Sterngucker LoginTag/Nacht Version

Eingeloggt bleiben



Kostenfreien 14-tägigen Astronomie Newsletter hier abonnieren. (Weitere Infos)



Ähnliche Beobachtungen


NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946
NGC 6939 und NGC 6946


Beobachtungen von: Felix42


Galaxie NGC 6207