Mond | 97% | Vollmond
Suche

Foto vergrößernFoto downloaden
Foto: langzettel

TS Off Axis Guider 27mm - Erklärung und Anleitung


5/10
x gelesen

Ein Off Axis Guider wird gerne für Langzeitbelichtungen in der Astrofotografie eingesetzt, da er im Zusammenspiel mit einer Auto Guiding Kamera - wie zum Beispiel der M-GEN - das Teleskop sehr exakt nachführen und somit etwaige Fehler der Montierung - sei es durch unzureichende Einordnung oder auch den mechanisch bedingten Schneckenradfehler der Montierung - ausgleichen kann.

Die Funktionsweise ist denkbar einfach; der Off Axis Guider sitzt am rückwärtigen Ende des Teleskops und lenkt mittels eines kleinen Prismas einen Teil des eingefangenen Lichts seitlich heraus, wo letztendlich eine Auto Guiding Kamera ihren Platzt findet um das Licht dieser Leitsterne auszuwerten und falls erforderlich, der Teleskop-Montierung mittels kleiner Impulse den richtigen Weg zu weisen.

Hinter dem Off Axis Guider also direkt im Hauptstrahlengang - welcher vom Prisma des Off Axis Guider nicht tangiert wird - sitzt die eigentliche Aufnahmekamera, welche die Bilder vom gewünschten Objekt macht. Hierzu ist es üblich, dass die Kamera viele einzelne Belichtungen zwischen 30 und 500 Sekunden macht um das Rauschen der Kamera-Elektronik - verursacht durch die unvermeidliche Wärmeentwicklung im Inneren - zu reduzieren.

Nun, wie ist der TS Off Axis Guider mit 27mm Baulänge im Detail aufgebaut, welche Anschüsse hat er und was ist bei der Benutzung zu beachten.

Der Teleskopseitige 2“ Anschluss besitzt ein M48 Innengewinde in dem man seine vorhandenen 2“ Filter einschrauben kann. Möchte man den Off Axis Guider mittels T2-Anschluss mit dem Teleskop verbinden, so ist ein Adapter mit einem T2 Innengewinde (Teleskopseitig) und einem M48 Außengewinde (Off Axis Guider-Seitig) erforderlich.

Kameraseitig besitzt der Off Axis Guider bereits ein T2-Aussengewinde über das man - mittels entsprechender Kameraadapter - seine Digitalkamera verbinden kann. Für Canon EOS Kameras gibt es zum Beispiel Adapter welche einen EOS-Bajonett-Anschluss sowie ein T2 Innengewinde besitzen. Auf diese Weise können Kameras ganz leicht mit dem Off Axis Guider fest verbunden werden.

Besondere Aufmerksamkeit ist bei dem seitlichen Stutzen mit T2 Außengewinde für den Anschluss einer Guiding Kamera geboten. Normalerweise ist dieser Stutzen fest mit dem Off Axis Guider über zwei Inbusschrauben verbunden. Ist dies nicht der Fall, sollte dies dringend nachholt werden indem man die beiden Inbusschrauben festdreht. Wichtig hierbei ist, dass man vorher die Stellschraube - welche ebenfalls am seitlichen Stutzen angebracht ist - löst damit der Stutzen direkt auf dem Off Axis Guider aufsitzt.

Diese Stellschraube am seitlichen Stutzen ist von großer Bedeutung. Mit ihr lässt sich das Prisma des Off Axis Guider verkippen und erst damit kann das Licht ordnungsgemäß aus dem Hauptstrahlengang zur Guiding Kamera gelenkt werden. Dreht man an dieser Schraube wird ein kleiner goldfarbener metallischer Stift von 20mm Länge und abgerundeten Seiten so verschoben, dass das Prisma verkippt wird.

Wird die Schraube zu viel herausgedreht kann es passieren, dass dieser Stift herausfällt. Daher sollte man direkt nach der Lieferung des Off Axis Guider darauf achten, dass der Stift während des Transportes nicht herausgefallen ist. Ohne dieses kleine Detail kann der Off Axis Guider nicht funktionieren. Ist der Stift dennoch herausgefallen muss die Stellschraube so viel gelöst werden, dass man den Stift in das dafür vorgesehene Loch stecken kann. Danach die Stellschraube wieder einschrauben, sodass der Stift fixiert und von dieser leicht zum Prisma hin verschoben werden kann.

Ob das Prisma (näherungsweise) richtig verkippt ist, lässt sich ganz leicht testen. Dazu schaut man von Vorne und genau senkrecht in den Off Axis Guider; das vom Prisma sollte ganzflächig - vom seitlich einfallenden Licht - beleuchtet sein, sodass man möglichst wenig Abschattung durch die Innenseite den seitlichen Stutzen erkennen kann.

Zuletzt sei noch die Fixierschraube direkt am Off Axis Guider zu erwähnt; mit ihr kann man den gesamten seitlichen Stutzen um 100° verdrehen ohne den gesamten Off Axis Guider bzw. die Kamera lösen zu müssen, somit bleibt auch der Fokus bestehen.

CS und viel Spaß beim guiden!

(Verfasser: langzettel | Datum: 02. August 2012 | Fehler melden)


Beschriebene Teleskope


Beschriebene Zubehöre



Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.