Mond | 41% | Zunehmender Mond
Suche

Foto vergrößernFoto downloaden
Foto: stefan-h

Vixen Atlux- eine starke Montierung


8/10
x gelesen

Die Vixen Atlux oder New Atlux ist nicht so bekannt. Der Grund dürfte der recht hohe Preis sein der hier bei uns dafür zu zahlen ist. Aktuell ist sie inclusive mit dem Starbook als GoTo Steuerung für knapp über 5000€ zu bekommen. Ein zu hoher Preis, da hier eine Reihe anderer Montierungen erhältlich sind, die entweder für gleiches Geld mehr bieten oder bei gleicher Leistung deutlich günstiger sind.

Ich habe eine New Atlux zu einem relativ günstigen Preis gebraucht erworben und bin dammit sehr zufrieden.

Die Grundwerte der Atlux: dieTragleistung wird mit 22kg angegeben bei einem Eigengewicht von 18kg (ohne Gegengewicht).

Die Zahnräder für RA und DE haben je 180 Zähne und sind aus Messing gefertigt. Der motorische Betrieb erfolgt über in dem Gehäuse integrierte Servomotore mit angeflanschten Encodern zur Regelung. Als erreichbare Genauigkeit gibt Vixen für RA 0,1 Minuten und für DE 1 Bogenminute an.

Ein manueller Betrieb durch Verstellen von RA und DE ist nicht mehr möglich bzw. kann nur durch lösen der Achsklemmung erreicht werden.

Der 6x20 Polsucher mit 8° Gesichtsfeld ist serienmäßig mit regelbare Beleuchtung enthalten und hat auch gut ablesebare und einstellbare Teilkreise.

Die Polhöhenverstellung erfolgt über ein Feingewinde mit 11mm Durchmesser und ist für einen Bereich von 0° bis 72° ausgelegt. Dabei ist dieser Bereich unterteilt, damit die Stellschrauben nicht in zu flachem Winkel auf den Polblock drücken. Schwenkt man über denBereich durch muss dafür eine von der Seite erreichbare Schraube geöffnet und wieder angezogen werden.

Der Bereich für den Azimut lässt sich ebenfalls mit zwei Schrauben in einem Bereich von +/- 7° einstellen.

Die Gegengewichststange der Atlux ist im Montierungskopf versenkbar und hat einen Durchmesser von 25mm. Die Gegengewichte mit 3,5kg und 7kg werden mit Hilfe von Klemmhebeln fixiert, eine Drehung von 90° genügt zum Lösen.

Als Spannungsversorgung für den Skysensor2000 sind 12VDC nötig, der Strombedarf liegt bei schnellem GoTo bei ca. 2A. Diese Werte gelten auch für die neue Steuerung mit dem Starbook. Auch hier gilt wie bei der GPDX- die Polarität des Klinkensteckers beachten da Vixen hier eine andere Belegung als üblich gewählt hat.

Mit der Ansteuerung erreicht die Atlux eine maximale Verfahrgeschwindigkeit von ca. 5°/s und das dabei entstehende Geräusch ist durch die im Gehäuse intergrierten Motore nicht sehr laut.Ein Betrieb im Wohgebiet ist damit ohne jede Problem mit den Nachbarn möglich.

Die gesamte Verarbeitung der Atlux ist sehr hochwertig. Die Achsen zeigen so gut wie kein Spiel und auch der periodische Fehler der Schneckengetriebe ist recht klein.

Ich hatte schon das Glück, mit einer sehr gute Einnordung bei Aufnahmezeiten von 5 Minuten noch schöne runde Sterne zu erhalten- und das ohne zu guiden.

Auf dem von Vixen erhältllichen Alustativ mit 8kg Eigengewicht aufgebaut ist die Atlux kaum noch zu tragen. Also runter vom Stativ und getrennt in den Garten schleppen. So richtig Freude kommt aber dann auf, wenn ich die Atlux auf meinem dazu angeschafften Stativ Berlebach Planet aufsetze- dann sind keine Schwingungen oder Verdrehungen zwischen Montierung und Stativ mehr sichtbar oder fühlbar.

Fazit: eine tolle Montierung die leider einen zu hohen Neupreis hat. Für schnell mal aufbauen schon recht schwer, für stationären Betrieb hervorragend geeignet. Ab und zu auf dem Gebrauchtmarkt zu finden- wer dann gerade eine stabile und gute Montierung sucht sollte solch eine Gelegenheit nutzen- meine Atlux wird da jedoch in absehbeitarer Zeit nicht zu finden sein :)

(Verfasser: stefan-h | Datum: 07. August 2010 | Fehler melden)


Beschriebene Teleskope



Kommentare 

Am 30.12.2011 09:51:55 schrieb jbucher:

Diese Meinung kann ich nicht unterstützen. Ich habe selber eine Atluxmontierung. Sie ist für ihre Leistung viel zu teuer und das Starbook gleicht eher einem Kinderspielzeug als einer brauchbaren Steuerung. Wer es nicht glaubt, de soll doch diese Montierung mal mit einer GM2000 von 10Micron vergleichen. Aber bitte nicht erschrecken...

Am 30.12.2011 10:28:48 schrieb stefan-h:

Hi,

deshalb schrieb ich ja auch

"eine tolle Montierung die leider einen zu hohen Neupreis hat."

Und ich betreibe die Atlux mit dem Skysensor2000- dem besserren Vorläufer des Starbook


Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.