Mond | 97% | Vollmond
Suche

Foto vergrößernFoto downloaden
Foto: Uliversum

Dobson-to-go: der Dobson-Trolley macht schwere Teleskope mobil


5/10
x gelesen

Dobsons sind eine feine Sache - einfach, unkompliziert und viel Öffnung für wenig Geld. Selber habe ich den 12" Skywatcher Flextube 300/1500. Soviel Öffnung das Gerät auch bringt, es hat einen Nachteil: zusammen bringen Teleskop und Rockerbox 40 kg auf die Waage! Große Dobsons können bei allen Vorteilen sehr schwer sein.
Was also tun, wenn das Teleskop in der Garage oder im Wintergarten steht und bewegt werden muss?

Zu diesem Zweck hat Skywatcher einen Dobson-Trolley im Angebot, ganz speziell für die Maße seiner Teleskope ausgelegt.

Den Wagen gibt es in zwei verschiedenen Größen, je nachdem welcher Dobson mobil gemacht werden soll.

Der Dobson wird auf die Plattform gesetzt und mit 3 Metallnasen fixiert. Aber Achtung, bei dem Modell ohne Go-To-Motor ist der Abstand zwischen den beiden Holzplatten zu klein, hier ist etwas Bastelarbeit nötig. Doch dann funktioniert das System prima, die 40 kg-Himmelskanone lässt sich von nun an leicht manövrieren und zwischen Garage, Haus, Wintergarten hin- und her rollen. Die Lufträder Puffern hierbei Unebenheiten und Stöße ab.

Die Verarbeitung ist etwas "rustikal", aber erfüllt ihren Zweck. Für 200 Euro kann man nicht meckern. Konkurrenzprodukte z. B. aus den USA mögen etwas besser verarbeitet sein, kosten aber locker gleich das Doppelte und mehr.

Leider gibt es das praktische Wägelchen nicht in Deutschland, und auch nicht im restlichen Europa. Einzig ein engagierter Astronomie-Großhändler in Ungarn und Österreich bietet den Wagen an.

Mein Astro-Blog: www.numerabilis.de

(Verfasser: Uliversum | Datum: 17. September 2014 | Fehler melden)


Beschriebene Teleskope


Beschriebene Zubehöre



Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.