Mond | 97% | Vollmond
Suche

Beitrag ohne Bild

Bresser R90 90/900 Refraktor.


1/10
x gelesen

Der Beschreibung der Hersteller Website:"Hervorragend geeignet für den Einstieg in die Astronomie: 90mm Öffnung bieten rund 200 Mal mehr Licht als das bloße Auge! Beobachten Sie Krater, Täler und Rillen auf dem Mond in fast 400.000km Entfernung so, als ob Sie mit dem Raumschiff unterwegs wären! Das MESSIER R-90 bietet Ihnen detailgetreue Abbildungen aber nicht nur des Mondes: Nehmen Sie die Millionen Kilometer weit entfernte Teilung der Saturnringe unter die Lupe oder entdecken Sie den "Grossen Roten Fleck" des Jupiter, einen gewaltigen Wirbelsturm in dessen Atmosphäre. Verfolgen Sie die Jahreszeiten auf dem Mars und erkennen Sie die Sichel der Venus. Das MESSIER R-90 sammelt bereits ein mehrfaches an Licht verglichen mit dem Gerät, mit dem Galileo Galilei vor fast vierhundert Jahren seine berühmten Entdeckungen machte.", kann ich nicht beipflichten.

Tubus
Das gerät an sich ist ein einfacher 90/900 Refraktor der Marke Bresser/Meade, den ich 2009 über Ebay bezogen habe.Ich kann nur sagen, ein einwandfreier Metalltubus mit abschraubbarer Tauscchutzkappe. Der montierte Zahn und Trieb Auzug ist etwas unter der Würde aber brauchbar.

Montierung:
Zur MON-1 Montierung kann man sagen, dass sie das Teleskop sicher trägt. Sie ist präzise an den flexibelen Wellen verstellbar. Einzige Mankos sind erstens die Rohrschelle, die recht wenig taugt und zweitens der fehlende Polsucher. Diesen brauch man aber nicht unbedingt.

Zur Beobachtung:
Im Rahmen des Teleskop möglichen lässt sich der Refraktor gut einsetzen. Die genannten Beobachtungsziele aus der Beschreibung, lassen sich beobachten, erreichen aber nicht annähernd die bescheinigte Abbildung aus der Beschreibung.

Fazit: Ein in seinen Grenzen gut einsetzbares Teleskop.

Gruß
Flo

(Verfasser: Vlorian2009 | Datum: 22. Juli 2010 | Fehler melden)



Kommentare 

Am 01.08.2010 09:22:48 schrieb Valetnin:

Danke für diesen Informativen und ausführlichen Erfahrungsberciht. Die Fülle an Details lässt sich kaum beschreiben. Im Ernst - so eine Seite mit solchen Beiträgen braucht niemand!

Am 18.09.2011 20:04:25 schrieb rules40:

Hallo.
Ja, ich kann die geschilderten Angaben bestätigen. Die Mon 1 muss eigentlich vom Chinafett befreit werden. Die Optik ist prima, die mechanische Verarbeitung war ... Wer mit Crayford gewohnt ist, tut sich schwer, aber wie beschrieben, handelt es sich um ein Einsteigergerät. Aber auch für den schon etwas erfahreneren Sternenfreund, der einen f10 Refraktor sein Eigen nennen will. Ich selber habe den R90 schon abgegeben. Trauere aber der Mon 1 etwas nach. War sie doch gut für meinen MC und andere kleine FH´s gut zugebrauchen.
Gruss Alexander.


Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.