Mond | 97% | Vollmond
Suche

Beitrag ohne Bild

Beobachtung Perseidenstrom


5/10
x gelesen

Zusammenfassung


Datum und Uhrzeit der Beobachtung
10.08.2010 um 23:00:00
Beobachtungsort
Marktredwitz
Beobachtungsbedingungen
k.A.

Beschreibung

Ab heute Nacht ist es soweit: der Perseidenstrom hat begonnen.

Ich konnte heute schon mindesten ein Dutzend beobachten, obwohl ich nicht mal so lange draußen war.
Die Sternschnuppen waren kurz und lichtschwach, gingen vom Sternbild Perseus aus in alle Richtungen.
Leider zogen schon bald wieder diese ersten Wolken auf.
Ich erhoffe mir für die nächsten 2 Nächte noch viele mehr.
Evtl. werde ich dann auch mal versuchen, einige aufzunehmen, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Für die kommenden Nächte von Dienstag bis Samstag können hunderte, vielleicht sogar tausende Sternschnuppen beobachtet werden.
Sein Maximum, von ungefähr 100 Sternschnuppen pro Stunde, erreicht der Perseidenstrom am Donnerstag Nacht.
Evtl. sind auch sehr Helle dabei, die man Boliden oder Feuerkugeln nennt.

Zum Beobachten empfiehlt sich ein dunkler Platz ohne künstliche Lichtquellen.
Am Besten man schnappt sich einen Stuhl oder eine Liege und macht es sich bequem...

Den Namen haben die Perseiden übrigends von dem Sternbild Perseus, von dem sie ihren scheinbaren Ausgangspunkt (Radiant) haben.
Die Meteore stammen aber von Bruchstücken des Kometen 109P/Swift-Tuttle.
Einmal im Jahr (Anfang August) "kolliediert" die Erde mit diesen Bruchstücken.
Die abgesprengten Partikel dringen in unsere Atmosphäre ein und verglühen, man sieht sie als Sternschnuppen.

(Verfasser: Sternengucker | Datum: 10. August 2010 | Fehler melden)



Kommentar hinterlassen 





Ich möchte bei neuen Kommentaren benachrichtigt werden.